Veranstaltungen Kalender

September 2018

  1.      Bis zum 16.09.2018

Lüneburg

Geschichte Estlands in Bildern

Ausstellung "Geschichte Estlands in Bildern"

Die Ausstellung des Eesti Instituut in Tallinn (Reval) bietet allen Interessierten einen guten Überblick über mehr als ein Jahrtausend Geschichte Estlands, das über 700 Jahre lang auch Heimat der Deutschbalten war.

Ort: Brömsehaus, Am Berge 35, 21335 Lüneburg
https://www.carl-schirren-gesellschaft.de/index.php/8-aktuelles/191-eroeffnung-sommerausstellung-2018

  1.      Bis zum 31.12.2018

Berlin

(R)estart Reality: digitänavakunst

(R)estart Reality: Digital Street Art

Aufgrund der Feierlichkeiten des 100. Geburtstags sowie der bevorstehenden EU-Ratspräsidentschaft, macht Estland einigen Hauptstädten Europas ein Geschenk. Kunstwerke, die Streetart mit digitalen Technologien verbinden, hauchen einer Vielzahl bunter Charaktere der vergangenen hundert Jahre neues Leben ein und bilden somit eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Ort: Wiener Straße 11, 10999 Berlin
https://www.eu2017.ee/de/cultural-events/restart-reality-digital-street-art

  1.      29.08. - 02.09.2018

München

Estonian Lithography Center | Tallinn Art Space
Sammelausstellung

Die Ausstellung zeigt Werke und Kurzfilme der 20 bekanntesten estnischen Lithografiekünstler anlässlich des 100. Geburtstages der Republik Estland: Raul Meel, Marko Mäetamm, Kiwa, Jasper Zoova, Laurentsius, Jaak Visnap, Urmas Viik, Navitrolla, Jüri Arrak, Leonhard Lapin, Hardi Volmer, Kadri Kangilaski, Evi Tihemets, Peeter Allik, Jaan Toomik, Ivar Kaasik, Tarrvi Laamann, Kadri Alesmaa, August Künnapu und Maarit Murka.

Ort: Münchner Künstlerhaus-Stiftung, Lenbachplatz 8, 80333 München
https://www.lithotage.de/de/ausstellungen/estonianlithographycenter.php

  1.      01.09.2018, 17 Uhr

Biesenbrow in Angermünde, Hirtenende

Heinavanker

>Surrexit Christus hodie - Vokalensemble Heinavanker (Estland)
Leitung: Margo Kõlar

Das estnische Vokalensemble singt das estnische geistliche Volkslied „Nüüd Kristus surmast tõusnud on” (Erstanden ist der Heilige Christ), basierend auf einem lateinischen Hymnus aus dem 14. Jahrhundert u.a. Am Konzerttag traditionelles Brotfest im Kirchgarten

Ort: Dorfkirche Biesenbrow in Angermünde, Hirtenende
Uckermärkische Musikwochen http://www.uckermaerkische-musikwochen.de

  1.      04.09.2018, 20 Uhr

Schönberg in Mecklenburg-Vorpommern,

Heinavanker

Heinavanker – Vokalseptett aus Estland

Das Ensemble Heinavanker begann im Jahr 1988 in Tallinn, im Studio Linnamuusikud, gemeinsam zu musizieren. Der Name „Heinavanker“ – deutsch „Heuwagen“ – stammt aus einem Altargemälde des Hieronymus Bosch. Es zeigt einen solchen, wie er, besetzt mit einer Musikkapelle, anscheinend unbehelligt durch eine untergehende Welt voller Verderben rollt. Das Chaos scheint die Musik nicht zu erreichen.

Ort: Evang. Stadtkirche Neustadt
http://www.schoenberger-musiksommer.de/

  1.      09.09.2018, 17 Uhr

Detmold

Deutscher Orgeltag - Geistliche Musik des estnischen Komponisten Rudolf Tobias

Chor der Erlöserkirche Ralf Cygan, Orgelbegleitung
Leitung und Orgel:Johannes Pöld

Ort: Erlöserkirche am Markt in Detmold

  1.      15., 16. ja 23.09.2018

Hamburg

Hans ja Grete

Hänsel & Gretel von Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo nach den Brüdern Grimm

In der einzigartigen Neuinterpretation der estnischen Regisseure Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo und den Musikern Peter Tägtgren (Pain), Jakob Juhkam, Clemens Wijers und Till Lindemann (Rammstein) bleibt das Märchen auf jeden Fall eins: verstörend.

Ort: Thalia Großes Haus, Alstertor, Hamburg

Info: www.thalia-theater.de

  1.      18.09.2018

München

Nordic Pulse

Nordic Pulse in München

Mari Samuelsen Violine | Baltic Sea Philharmonic | Kristjan Järvi juhatusel

Das Baltic Sea Philharmonic unter der Leitung des charismatischen Kristjan Järvi steht für eine neue Art der Musikdarbietung im 21. Jahrhundert. Es ist ein einzigartiges Orchester, das junge Musikerinnen und Musiker aus den neun Anrainerstaaten der Ostsee vereint. Eine Feier der Freiheit, Einheit und Unabhängigkeit führt das Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järvi mit ihrem neuen Programm „Nordic Pulse“ zum ersten Mal nach München.

Ort: Herkulessaal der Residenz München

Info: https://www.musikerlebnis.de/spielplan

  1.      20.09.2018

Halle (Saale)

Nordic Pulse

Nordic Pulse in Halle/Saale

Das BALTIC SEA PHILHARMONIC ORCHESTRA gastiert unter der Leitung von Kristjan Järvi in der Georg-Friedrich-Händel Halle. „Nordic Pulse” – Eine Feier der Freiheit und Identität Ein Höhepunkt des Baltic Sea Philharmonic im Jahr 2018 ist „Nordic Pulse“. Inspiriert von den Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit der baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland, feiert „Nordic Pulse” auch 100 Jahre Unabhängigkeit für Finnland und Polen. Ein Geburtstag in eigener Sache steht darüber hinaus an: Das Baltic Sea Philharmonic feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Ort:Georg-Friedrich-Händel Halle, Salzgrafenplatz 1, 06108 Halle (Saale)

Info: https://www.musikerlebnis.de/spielplan

  1.      22.09.2018

Peenemünde /Usedom

Foto: Peter Adamik

Eröffnungskonzert „Nordic pulse” - Baltic Sea Philharmonic unter Leitung von Kristjan Järvi

Usedomer Musik Festival

Eldbjørg Hemsing (Violine)
Baltic Sea Philharmonic
Kristjan Järvi (Dirigent)

Im Programm:
GEDIMINAS GELGOTAS: „Mountains. Waters. (Freedom)” (2015)
EDUARD TUBIN: Suite über estnische Tanzstücke für Violine und Orchester (1974)
JEAN SIBELIUS: „Der Sturm“. Konzertsuite
IMANTS KALNINŠ: „Rock Symphony“. 1. Satz (1972)

Spitzenmusiker aus allen Ländern der Ostsee vereint das Baltic Sea Philharmonic – ein junges Orchester, das 2018 sein 10-jähriges Jubiläum begeht. Erfolgreiche Konzerte führten es 2017 durch ganz Europa bis in die Elbphilharmonie in Hamburg. Das elektrisierende Programm feiert unter dem Titel „Nordic Pulse“ Musik aus Litauen, Estland, Finnland und Lettland. Alle diese Länder haben vor hundert Jahren erstmals ihre staatliche Unabhängigkeit erlangt.

Ort: Kraftwerk des Museums Peenemünde

Info: http://www.usedomer-musikfestival.de

  1.      28.09. – 14.10.2018

Leipzig

Soviet Hippies

Die Ausstellung »Soviet Hippies. 1970s Estonian Psychedelic Underground Culture«

Die Ausstellung, die ausgehend von Estland und den anderen baltischen Republiken das Phänomen sowjetischer jugendkultureller Opposition in den 1970ern aufzeigt, wurde bisher vom Estnischen National-Museum Tallinn, dem Moderna Museet Malmö, dem Uppsala Kunstmuseum, der Presentation House Gallery in Vancouver und der Red Gallery London gezeigt und ist erstmals in Deutschland zu sehen. Flankiert wird sie von ergänzenden Informationen und Materialien, die den Bogen durch den gesamten Ostblock schlagen und wie schon bei der am gleichen Ort im letzten Jahr gezeigten Ausstellung „Warschauer Punk Pakt“ von der Publikationsplattform Zonic kuratiert wurde.

Ort: Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig

Info: https://www.nato-leipzig.de/projekte/post-68-politik-und-psychedelic/

Oktober 2018

  1.      3. und 6.10.2018

Hamburg

Hans ja Grete

Hänsel & Gretel von Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo nach den Brüdern Grimm

In der einzigartigen Neuinterpretation der estnischen Regisseure Ene-Liis Semper und Tiit Ojasoo und den Musikern Peter Tägtgren (Pain), Jakob Juhkam, Clemens Wijers und Till Lindemann (Rammstein) bleibt das Märchen auf jeden Fall eins: verstörend.

Ort: Thalia Großes Haus, Alstertor, Hamburg

Info: www.thalia-theater.de

  1.      09.10.2018

Berlin

Schattenspiel

VIIVI LUIK „SCHATTENSPIEL” („Varjuteater”) Buchpräsentation in der Botschaft

In Viivi Luiks Roman »Schattenspiel« ist Rom einerseits mythischer Sehnsuchtsort, andererseits lebendige, von liebenswerten und skurrilen Gestalten bevölkerte Stadt. Humorvoll schildert sie das Leben an der Seite eines estnischen Diplomaten und blickt dabei zurück auf ihre Zeit in Berlin und die Kindheit im stalinistischen Estland. Rom bleibt die Ewige Stadt, doch nähert sich Viivi Luik ihr von einer anderen Richtung als die klassischen Italienreisenden, aus dem Osten nämlich, und mit den Erfahrungen des Eisernen Vorhangs im biographischen Gepäck.
Herausgeber: Wallstein Verlag

Ort: Eesti Suursaatkond Berliinis, Hildebrandstraße 5, 10785 Berliin,

Info: https://www.wallstein-verlag.de/9783835333390-viivi-luik-schattenspiel.html

  1.      14.10.2018

Freiburg im Breisgau

Curly Strings

"Curly Strings"

Eine außergewöhnliche vierköpfige Folkband aus Estland, die ihre Inspiration aus dem amerikanischen Bluegrass, aber vorallem der traditionellen Musik des estnischen Kulturraums entnehmen. Erleben Sie intensives und spielfreudiges Zusammenspiel des Quartetts neben tief bewegenden Melodien

Ort: Wasserturm Lüneburg, Lünenburg

Info: www.jazzhaus.de

  1.      15.10.2018

Norddorf auf Amrum

Curly Strings

"Curly Strings"

Eine außergewöhnliche vierköpfige Folkband aus Estland, die ihre Inspiration aus dem amerikanischen Bluegrass, aber vorallem der traditionellen Musik des estnischen Kulturraums entnehmen. Erleben Sie intensives und spielfreudiges Zusammenspiel des Quartetts neben tief bewegenden Melodien

Ort: Norddorf auf Amrum Gemeindehaus

Info: https://www.amrum.de/veranstaltungen/

  1.      17.10.2018

Freiburg im Breisgau

Curly Strings

"Curly Strings"

Eine außergewöhnliche vierköpfige Folkband aus Estland, die ihre Inspiration aus dem amerikanischen Bluegrass, aber vorallem der traditionellen Musik des estnischen Kulturraums entnehmen. Erleben Sie intensives und spielfreudiges Zusammenspiel des Quartetts neben tief bewegenden Melodien

Ort: Jazzhaus, Schnewlinstr.1, 79098 Freiburg im Breisgau

Info: www.jazzhaus.de

  1.      21.10.2018

Frankfurt

Curly Strings

"Curly Strings"

Eine außergewöhnliche vierköpfige Folkband aus Estland, die ihre Inspiration aus dem amerikanischen Bluegrass, aber vorallem der traditionellen Musik des estnischen Kulturraums entnehmen. Erleben Sie intensives und spielfreudiges Zusammenspiel des Quartetts neben tief bewegenden Melodien

Ort: Brotfabrik Frankfurt, Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt am Main

Info: www.brotfabrik.de/

November 2018

  1.      02.11.2018

Augsburg

Maarja Nuut

Maarja Nuut
The Sounds of God 2018

Die Geigerin und Sängerin Maarja Nuut verbindet in ihrer Musik traditionelle Folklore aus Estland mit zeitgenössischen Stilistiken. Ausgehend von alten Volksliedern und Mythen ihrer Heimat, verarbeit sie diese weiter durch die Verwendung von „Loops“ (elektronisch wiederholten Sequenzen des live Gespielten) zu einem tranceähnlichen, wundersamen Klangbild wie aus einem baltischen Märchenbuch. Mit ihrer Kombination aus traditionellen und persönlichen Erzählungen, virtuosem Geigenspiel und einer fabelhaft zarten Stimme erforscht sie musikalisch tiefe psychologische Räume, in ihren eigenen Worten, „die Grenzen zwischen der Realität und der Welt der Träume.“

Ort:Parktheater im Kurhaus, Klausenberg 6, 86199 Augsburg

www.friedensstadt-augsburg.de

  1.      04.11.2018

Berlin

Maria Faust

Jazzfest Berlin - Threads of Estonia
Maria Faust (Denmark/Estonia)
Machina, German premiere

Die vielfach preisgekrönte estnische Saxofonistin und Komponistin Maria Faust ist ein Phänomen. Aufgewachsen noch unter dem Sowjetstern in Kurressare auf der Insel Saaremaa im Südwesten von Estland, absolvierte sie in Tallinn eine klassische Dirigent*innenausbildung, um dann ihr musikalisches Ausdrucksspektrum mit einem Jazzstudium in Kopenhagen zu vertiefen und auszubauen. Dort fanden Ensemblespiel und freie Improvisation zusammen und Jazz Catastrophe, ihr erstes Ensemble, war geboren. Entwaffnende Offenheit, Originalität und Unangepasstheit prägen ihre zahlreichen Projekte, so dass sich Maria Faust inzwischen als ganz eigene Kategorie im Jazzkanon etabliert hat. Ihre Suche nach dem musikalischen Ausdruck elementarer Ur- und Abgründe unseres Daseins sowie das Durchforschen unserer Erinnerung setzt sie nun in ihrem neuesten tief reichenden kammermusikalischen Werk „Machina“ fort. Wasser und Meer sind hier die zentralen Elemente, für Faust „Symbol für die unberechenbaren Kräfte unterdrückter Gefühle wie Zorn und Trauer“. Schließt man die Augen, tut sich eine Art nordische Saudade auf: Wellenschlag, tuckernde Motorengeräusche, plötzliche Stille, schwere Nebelschwaden und aufbrechendes Licht bilden ein seelenvolles, atmendes inniges Ganzes.

Ort: Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
www.berlinerfestspiele.de

  1.      16.-17.11.2018

Berlin

Estnische Filmtage in Berlin

Ort: Kino "Sputnik", Berlin
https://www.sputnik-kino.com/

Detsember 2018

  1.      8.12.2018, 19 Uhr

München

Argo Vals

Argo Vals ja Oliver Kulpsoo festivalil "Baltic Breeze"

Der erste Gast des Abends ist der estnische Gitarrist und Loopstationkünstler Argo Vals (Tallinn/Tartu). Auf dem „Baltic Breeze Festival 2018“ tritt er gemeinsam mit dem Lichtkünstler Oliver Kulpsoo auf. Kulpsoo visualisiert Valss Klänge mittels diverser Lichteffekte in Echtzeit. Musikalisch arbeitet Argo Vals in diesem Projekt als Solokünstler und erschafft mit Hilfe von Loopstations und Effektgeräten hochkomplexe Klanggebilde und rhythmische Welten. In Kombination mit den filigranen Lichtspielen Kulpsoos entsteht der Eindruck, man würde zugleich in Licht und Klang baden.

Ort: BLACK BOX IM GASTEIG MÜNCHEN

http://balticbreeze.eu/

  1.      10.12.2018

München

Maarja Nuut

Maarja Nuut & Ruum

Mystisch und meditativ klingt die Stimme der estnischen Sängerin Maarja Nuut. Ausgestattet mit einer Violine und einer Loop-Station erschafft sie Musik wie aus einem bal-tischen Märchenbuch, minimalistisch und experimentell, verwurzelt in der traditionellen estnischen Musik und doch sehr zeitgemäß. Für ihr aktuelles Projekt hat sie sich mit dem estnischen Komponisten und Musiker Hendrik Kaljujärv zusammengetan.

Ort: Einstein-Kultur, Einsteinstrasse 42, 81675 München

http://einstein-kultur.de/

  1.      11.12.2018

Köln

Maarja Nuut

Maarja Nuut & Ruum

Mystisch und meditativ klingt die Stimme der estnischen Sängerin Maarja Nuut. Ausgestattet mit einer Violine und einer Loop-Station erschafft sie Musik wie aus einem bal-tischen Märchenbuch, minimalistisch und experimentell, verwurzelt in der traditionellen estnischen Musik und doch sehr zeitgemäß. Für ihr aktuelles Projekt hat sie sich mit dem estnischen Komponisten und Musiker Hendrik Kaljujärv zusammengetan.

Ort: die wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln

http://einstein-kultur.de/

  1.      12.12.2018

Leipzig

Maarja Nuut

Maarja Nuut & Ruum

Mystisch und meditativ klingt die Stimme der estnischen Sängerin Maarja Nuut. Ausgestattet mit einer Violine und einer Loop-Station erschafft sie Musik wie aus einem bal-tischen Märchenbuch, minimalistisch und experimentell, verwurzelt in der traditionellen estnischen Musik und doch sehr zeitgemäß. Für ihr aktuelles Projekt hat sie sich mit dem estnischen Komponisten und Musiker Hendrik Kaljujärv zusammengetan.

Ort: die wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln

https://www.horns-erben.de/

  1.      13.12.2018

Hamburg

Maarja Nuut

Maarja Nuut & Ruum

Mystisch und meditativ klingt die Stimme der estnischen Sängerin Maarja Nuut. Ausgestattet mit einer Violine und einer Loop-Station erschafft sie Musik wie aus einem bal-tischen Märchenbuch, minimalistisch und experimentell, verwurzelt in der traditionellen estnischen Musik und doch sehr zeitgemäß. Für ihr aktuelles Projekt hat sie sich mit dem estnischen Komponisten und Musiker Hendrik Kaljujärv zusammengetan.

Ort: Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal

www.elbphilharmonie.de

  1.      14.12.2018

Lutterbek, Kiel

Maarja Nuut

Maarja Nuut & Ruum

Mystisch und meditativ klingt die Stimme der estnischen Sängerin Maarja Nuut. Ausgestattet mit einer Violine und einer Loop-Station erschafft sie Musik wie aus einem bal-tischen Märchenbuch, minimalistisch und experimentell, verwurzelt in der traditionellen estnischen Musik und doch sehr zeitgemäß. Für ihr aktuelles Projekt hat sie sich mit dem estnischen Komponisten und Musiker Hendrik Kaljujärv zusammengetan.

Ort: Lutterbeker, Dorfstraße 11, 24235 Lutterbek

www.elbphilharmonie.de




* Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten

© eesti.de 2016